Eine Hochzeit und die Herausforderungen

MoinMoin,

so eine Hochzeit bringt doch immer einige Herausforderungen mit sich, auch wenn es nicht die Eigene ist. Am Freitag hat meine liebe Freundin Verena geheiratet und kurz vorher erreichte mich noch ein telefonischer Hilferuf der Braut, dass es garkeine Nachspeisen auf dem Buffet gäbe.

Nun denn, dem soll doch Abhilfe geleistet werden!
Also habe ich mich mal schnell in diverse Supermärkte begeben, um alles zusammen zu suchen, was ich so brauchte. Denn er Satz “Wir haben auch keine Hochzeitstorte” klingelte besonders laut in meinem Ohren und der Ehrgeiz hatte mich gepackt. Es sollte also nicht nur irgend ein Kuchen sein, nein, ich wollte eine Hochzeitstorte zaubern. Mal eben so – von einem Tag auf den anderen…

Ich habe mich schon einmal an einer Torte probiert, da hatte ich allerdings zwei Tage Zeit um mich voll der Sache zu widmen. Dieses Mal musste ein Abend und die Zeit zwischen Standesamt und Party reichen.  Puh! Ich gebe zu, ich habe wirklich oft geflucht und musste mir umso öfter anhören dass ich sehr oft fluche… Ups…

Und das, weil es irgendwie überhaupt nicht so lief wie gewünscht und ich sehr fustriert war – das Fondant war einfach nicht gefügig genug – oder ich zu ungeduldig. Aber offensichtlich habe ich mir mal wieder viel zu viele Gedanken gemacht – angekommen sind meine Mitbringel (nebst Torte auch noch eine “Blumenerde” und PopCakes) jedenfalls ganz gut, und das hat mich natürlich besonders gefreut :-)

HochzeitstorteVerena-Web CakePopsHochzeit-Web

 

Und das nächste Mal versuche ich mich mal an einer dreilagigen Torte :-)

Ich hoffe Ihr schaut bald wieder rein!
Eure PeggyDoo <3

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>