Sich bekochen lassen: Käfte mit Schafskäsefüllung, Tsatsiki und Rohkostsalat

MoinMoin,

bis zum Erwerb des Thermomixes stand überwiegend meine Frau in der Küche und hat gekocht, und das natürlich immer schmackhaft. Ich hingegen habe mich nur an Fleisch, besonders Braten, gewagt und ansonsten eher die Back-Fraktion vertreten. Mit dem Wunderkessel trat eine Wende ein – ich habe die gute Dame quasi aus der Küche verbannt und jetzt auch den Koch-Part übernommen. Ich musste ja schliesslich alles ausprobieren und daher blieb einfach keine Zeit für meine Frau, auch mal was zu kochen.

Heute war es dann aber mal wieder soweit. Ich hatte Spätdienst und bin daher erst gegen 20:15 zu Hause gewesen. Genug Zeit um sich in der Küche richtig auszutoben. Und tatsächlich war ein fantastisches Essen vorbereitet – für mich natürlich noch ungegart kalt gestellt, damit eine Verträglichkeit hoffentlich garantiert werden konnte.

Es gab Köfte (türkische Hackbällchen), gefüllt mit Schafskäse, dazu Tsatsiki und Rohkostsalat. Das war alles sehr schmackhaft und lecker und ich habe mich sehr gefreut!

Und jetzt kommt der Kracher: Sie hat es im Thermomix zubereitet :-D Das konnte ich erst garnicht glauben! Ich musste mir wirklich das Rezept zeigen lassen, bevor ich das glauben konnte. Denn bisher gab es da doch schon noch ein paar Berührungsängste und gar ein wenig Unverständnis, ob das jetzt auch wrklich alles so notwendig sei mit dem gerät. Dabei muss man sie offensichtlich einfach mal alleine machen lassen, und schon zaubert sie ein fantastisches Mahl in dem Gerät und erwähnt dann auch nur in einem Nebensatz, dass ja alles aus dem Thermomix stammt. Im Nachhinein schon wieder zum Schreien komisch :-)

Wenn ich das gewusst hätte, hätte ich euch natürlich Fotos geliefert – aber das werde ich mir bestimmt nochmal kochen lassen, es war nämlich sehr, sehr lecker!

Fazit meiner holden Gattin: es ging alles erstaunlich schnell und das lästige Hack-Teig-Gemansche hat das nette Maschinchen auch übernommen.

Fazit von mir: Offensichtlich stehe ich in Zukunft jetzt wohl seltener in der Küche und mir wird ab und an der Platz vor dem Wundergerät streitig gemacht.

Naja, wenn’s nur das ist… Da das Ergebnis eigentlich immer fantastisch schmeckt, könnte es mich auch schlimmer treffen, oder was meint ihr? ;-)

Es grüßt die erstaunte
PeggyDoo

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>